Tipps & Tricks

Der meetgreen-Sicherheitsmodus

31Ansichten 7. Januar 2019 28. Januar 2019 fgoetz 0

In Telefonkonferenzen werden oft vertrauliche Themen besprochen. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Gespräche vor fremden Zuhörern geschützt sind.

meetgreen bietet einen zusätzlichen Sicherheitsmodus für Ihre Telefonkonferenzen – und zwar kostenlos. Erfahren Sie, wie Sie den Sicherheitsmodus nutzen und welche zusätzlichen Sicherheitsfunktionen es bei meetgreen gibt.

 

Der Vorteil des zusätzlichen Sicherheitsmodus

Der Konferenzleiter kann per Tastendruck auf seinem Telefon eine laufende Telefonkonferenz „sperren“. Er verhindert so, dass sich weitere Teilnehmer in die Konferenz einwählen.

Außerdem bewirkt der Sicherheitsmodus, dass Teilnehmer nicht miteinander sprechen können, solange sich der Moderator (der Konferenzleiter) noch nicht in die Konferenz eingewählt hat. Stattdessen hören die Anrufer solange Wartemusik.

Der Konferenzleiter stellt damit sicher, dass wichtige Themen nicht bereits ohne ihn besprochen werden. Er behält die volle Kontrolle über die von ihm angesetzte Telefonkonferenz.

Zusätzliche Sicherheit mit der Moderator-PIN

Den meetgreen-Sicherheitsmodus gibt es nur bei einer dauerhaft gültigen Konferenz-PIN (nicht aber bei einer sogenannten Konferenz-PIN für Schnellstarter).

Neben der klassischen Teilnehmer-PIN gibt es die Moderator-PIN. Die Moderator-PIN mit zusätzlichen Funktionen bekommen Sie automatisch zu jeder festen Konferenz-PIN.

Welche weiteren Funktionen der Konferenzleiter bei meetgreen steuern kann, erfahren unter So steuern Sie Ihre Telefonkonferenz.

War dies hilfreich?